Wie Datenvisualisierungen helfen, das Corona-Virus zu verstehen und zu bekämpfen

https://attendee.gotowebinar.com/register/7546419300056707600

Wie können Big Data, KI, Machine Learning oder Visual Analytics den Kampf gegen das Corona-Virus unterstützen? Dies war unsere Ausgangsfrage zu Beginn der Pandemie, zu Beginn des Lockdowns. Wir suchten eine Möglichkeit, uns gemäß unseren Kompetenzen im Kampf gegen Corona einzubringen und fanden diese im Projekt LEOSS. Das Projekt LEOSS erstellt ein Fallregister, das den Krankheitsverlauf der an COVID-19 erkrankten Patienten beschreibt. Dies hilft, die Viruserkrankung zu verstehen, zumindest teilweise vorhersagbar zu machen und wirksame Therapien zu identifizieren.

Unser Beitrag zum Projekt LEOSS, den wir selbstverständlich ehrenamtlich leisten, liegt darin, die Daten aus den übermittelten, anonymisierten digitalisierten Patientenakten zu transformieren und durch übersichtliche Dashboards zu visualisieren. Die Anwender können dabei beispielsweise mit Filtern Population des Datensatzes so anpassen, wie sie sie benötigen bspw. bestimmte Altersgruppen separat zu betrachten. Dies unterstützt insbesondere das medizinische Fachpersonal darin, die Auswirkungen des Corona-Virus ohne lange Einarbeitungszeiten detailliert zu analysieren. Um der Zielgruppe – im Wesentlichen Ärztinnen und Ärzte – einen einfachen Einstieg in die Auswertung ihrer Daten zu ermöglichen, haben wir die Dashboards selbsterklärend und einfach bedienbar gestaltet. Darüber hinaus durfte für die Nutzung der Dashboards den Kliniken keinerlei Aufwand entstehen: Weder ein finanzieller Aufwand noch ein personeller Aufwand durch die Installation etwaiger benötigter Komponenten. Also griffen wir auf Open Source-Lösungen zurück. Kostengünstig, anwenderfreundlich, zuverlässig und fehlerfrei – auch das können wir von PROCON IT.

In dem Webinar erfahren Sie, welchen Beitrag das Projekt LEOSS im Kampf gegen Corona leistet. Dabei stellen wir die beiden Dashboards vor, die wir erstellt haben und erläutern dabei ausführlich unser Vorgehen.

„Nerd-Talk“:  Die beiden interaktiven Dashboards wurden mithilfe von Dash von Plotly erstellt und als Web-Applikationen in Python implementiert. Im Rahmen des Webinars gehen wir auf Besonderheiten der Python-Programmierung ein.